Medaillenregen zum Saisonauftakt für den JC ´93

Am vergangenen Sonntag, dem 28. Februar, wurde in Borgholzhausen das Piumer Pokalturnier ausgetragen. Von der U9 bis zu Senioren sind bei diesem Turnier alle Kämpferinnen und Kämpfer des Kreises Bielefeld/Gütersloh startberechtigt. Traditionell dient das vom TV Jahn Borgholzhausen ausgerichtete Turnier daher vielen Judoka im Kreis als Start in die Saison. Beim diesjährigen Pokalturnier verkündeten die Ausrichter gleich zu Beginn freudig einen neuen Teilnehmerrekord - fast 200 Aktive hatten sich für diesen Wettkampf gemeldet. Für rund ein Zehntel davon zeichnete sich allein der JC ´93 Bielefeld verantwortlich - 17 Kinder und Jugendliche sowie zwei Erwachsene gingen für den Bielefelder Verein auf die Matte. Letztere haben schon einige Wettkampferfahrung auf dem Kerbholz. Für die jungen Judoka der U9-U15 war es jedoch größtenteils der erste Wettkampf. Entsprechend groß war bei einigen die Nervosität. Nichts desto trotz zeigt das Ergebnis mit einem fünften, zehn dritten, vier zweiten und vier ersten Plätzen, dass sie sich großartig geschlagen haben.

In der U9 ging Justus Leiwig in der Klasse -29kg an den Start. Zwei Siege brachten ihm Platz 2 ein, nur dem Erstplatzierten musste er sich geschlagen geben. Lilly Petersohn trat in der Klasse -24kg an. Sie hatte sich von Papa Torsten, der selbst erfahrener Wettkämpfer ist, den Seoi-nage zeigen lassen. Und der saß! Ihrem Schulterwurf konnte niemand standhalten, daher Platz 1 für sie.

In der U12 starteten für den JC bei den Jungen Niklas Holk (-24kg), Cedric Boogers (-26kg), Fabio Kornfeld (-28kg), Jacob Gäsing (-30kg), Noah Kunkel (-35kg) und Jan Nolden (-53kg). Niklas und Cedric erkämpften sich in ihrer Klasse jeweils den dritten Platz, ebenso Jacob, der nach anfänglicher Nervosität schnell ins Turnier fand und im Bodenkampf punkten konnte. Auch Noah kam am Ende auf Platz 3. In seiner Gewichtsklasse traf er auf echte Gegner, allesamt mit deutlich mehr Wettkampferfahrung. Dennoch fand er schnell ins Turnier, hielt stark dagegen und ging auch siegreich von der Matte. Fabio setzte sich in zwei seiner drei Kämpfe durch, daher für ihn Platz 2. Noch besser lief es für Jan - unbesiegt stand er am Ende Platz 1.

In der weiblichen U12 wurde der JC ´93 vertreten durch Dana Nodop (-29kg), Amy Groome (-29kg), Lydia Petersohn (-39kg) und Chloe Adämmer (-39kg). Dana und Amy lieferten eine starkes Debut. Ein Sieg mehr in der Gesamtbilanz bedeutete für Dana Platz 2, Amy lag direkt dahinter auf Platz 3. Lydia konnte sich ebenfalls Platz 3 sichern, Chloe kam knapp hinter ihr auf Platz 5.

In der U15 hielten zwei Damen und zwei Herren die Fahne des JC ´93 hoch. Franziska Gräfe musste gleich auf ihrem ersten Wettkampf als jüngste Kämpferin in der stark besetzten Klasse -48kg antreten. Sichtlich nervös startete sie in den Wettkampf. Mit jedem Kampf kam mehr Sicherheit hinzu, Franziska traute sich selbst Würfe anzusetzen und konnte auch Wertungen für sich holen. Platz 3 und wertvolle Wettkampferfahrung waren der Lohn dafür. Ebenso nervös startete Charline Schollmeyer. Alle Gegnerinnen waren größer und schwerer, alle hatten mehr Erfahrung als sie. Schnell merkte Charline, dass dadurch aber die Geschwindigkeit ihre stärkste Waffe wurde. Schnelle und aggressive Ansätze brachten ihr mehrere Wertungen und auch schließlich den ersten Sieg ein. Platz 3 daher am Ende für sie. Ebenfalls Platz 3 erkämpfte sich Justin Boogers in der Klasse -34kg, auch er konnte einen Sieg einfahren. Enno Freese sicherte sich in der Klasse -50kg Platz zwei.

Die Alterklasse U18 wurde seitens des JC durch Luca Maurice Mensendiek vertreten. In der Klasse -60kg war ihm niemand gewachsen. Platz 1 war somit sein hervorragendes Endergebnis. Bei den Senioren schließlich traten Katja Stuhldreier-Venema an, die sich mit einem Sieg Platz 3 holte, sowie Rüdiger Kober, der sich Platz 1 sicherte.

Trainingszeiten des JC ´93
in der 7-Tage-Vorschau

Montag, 22. Januar 2018
19.45 Uhr - 21.30 Uhr

Dienstag, 23. Januar 2018
18.30 Uhr - 20.00 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
19.30 Uhr - 21.00 Uhr

Donnerstag, 25. Januar 2018
18.30 Uhr - 20.00 Uhr

Donnerstag, 25. Januar 2018
20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
16.30 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
17.30 Uhr - 19.00 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Samstag, 27. Januar 2018
10.30 Uhr - 12.00 Uhr

Samstag, 27. Januar 2018
12.00 Uhr - 13.30 Uhr