Der JC '93 Bielefeld gewinnt Judo Ostwestfalen Derby

Thorben Brandes

hintere Reihe: Dirk Veldboer, Rüdiger Kober, Patrick Krain, Lukas Rethschulte, Waldemar Straumberger, vordere Reihe: Trainer Frederic Elmiger, Thorben Brandes, Viktor Merker, und Julian Giebel

Thorben Brandes

Thorben Brandes

Am Sonntag richtete der PSV Herford den 3. Kampftag der Männermannschaften in der Verbandsliga Westfalen aus. Dabei traf der JC ´93 auf den Tabellenführer JST Herten und den Tabellenzweiten BTW Bünde.

Für den JC ´93 Bielefeld kämpften: Thorben Brandes, Dirk Veldboer, Julian Giebel, Patrick Krain, Waldemar Straumberger, Lukas Rethschulte, Rüdiger Kober und Viktor Merker.

Nach Auslosung der Reihenfolge der Gewichtsklassen hieß der erste Gegner - JST Herten.
Schnell war diese Begegnung entschieden. Mit fünf vorzeitigen Niederlagen von Julian Giebel (-73 kg), Patrick Krain (-81 kg), Waldemar Straumberger (-90 kg), Rüdiger Kober (-100 kg) und Viktor Merker (+100 kg), gewannen nur in den „leichten“ Gewichtsklassen Thorben Brandes (-60 kg) und Dirk Veldboer (-66 kg) ihre Kämpfe. Mit 2:5 kassierten die Bielefelder eine in dieser Höhe nicht erwartete Niederlage.

Zweite Begegnung, zweite Chance sich den zahlreich mitgereisten eigenen Fans erfolgreich zu präsentieren. Im Kampf gegen die Mannschaft des BTW Bünde ist das Team aus Bielefeld immer besonders motiviert. Seit Jahren geht es hoch her, wenn diese beiden Mannschaften aufeinander treffen. Spannende Kämpfe und knappe Ergebnisse sorgen regelmäßig für hochemotionales Mitfiebern am Mattenrand.

JC93-Trainer Frederic Elmiger stellte seine Mannschaft um. So kam in der Gewichtsklasse -90 kg Lukas Rethschulte ins Team und Waldemar Straumberger (eingewogen -81 kg) sollte im Schwergewicht versuchen zu punkten.

Im ersten Kampf erarbeitete Lukas Rethschulte  (-90 kg) sich mit einem Wurf eine Yuko Wertung und damit einen kleinen Vorteil. Leider hielt sein Vorsprung nicht lange. Schon mit der nächsten Aktion unterlag er seinem Gegner durch Haltegriff. Viktor Merker (-100 kg) verlor seinen Kampf vorzeitig durch einen Schulterwurf. Dirk Veldboer (- 66 kg) - gewohnt souverän - gewann seine  Begegnung und verkürzte auf 1:2. Patrick Krain (-81 kg) verlor und mit einem 1:3 Rückstand musste Waldemar Starumberger +100 kg auf die Matte. Schon oft bewies Straumberger, dass er mit körperlich überlegenen Kämpfern gut zu recht kommt. So auch dieses mal. Von Anfang an attackierte er seinen etwa 30 kg schwereren Gegner. Schließlich brachte er seinen Kontrahenten zu Boden und zwang diesen durch einen Hebel zur Aufgabe. Zwischenstand 2:3 - jetzt musste Thorben Brandes im Leichtgewicht punkten um seinem Team noch eine Chance auf den Mannschaftssieg zu erhalten. Brandes, der zum ersten Mal im Team des JC ´93 stand, griff schnell und energisch an. Er zwang seinen Gegner in den Bodenkampf und würgte ihn dort ab. Brandes rundete mit diesem Sieg eine tolle Vorstellung in seinen ersten beiden Mannschaftskämpfen ab: 2 Kämpfe, 2 vorzeitige Siege und das 3:3. Es blieb nur noch eine Gewichtklasse, die ausgekämpft werden musste. Julian Giebel (-73 kg) setzte den Bünder Judoka gleich unter Druck, holte sich den Kontrahenten in den Bodenkampf und erzwang dort ebenfalls dessen Aufgabe - im Gegensatz zu Brandes durch einen Armhebel. Ein hart erkämpfter und verdienter 4:3 Sieg für den JC ´93 Bielefeld! Dank des anschließenden 4:3 Sieges der Bünder gegen das Team aus Herten bleiben diese trotz der Niederlage gegen den JC ´93 auf Platz zwei der Tabelle.

Das Team aus Bielefeld platziert sich mit diesem Ergebnis solide auf Platz fünf der Tabelle, punktgleich mit dem Judoteam OWL auf Platz vier, die lediglich in der Unterbewertung noch vor den Bielefeldern sind.

 

Der nächste Verbandsliga Kampftag ist am 13. September. Gegner sind die Mannschaften vom 1. JJJC Dortmund und dem JC Kolping Bocholt.

 

 

Trainingszeiten des JC ´93
in der 7-Tage-Vorschau

Mittwoch, 24. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
19.30 Uhr - 21.00 Uhr

Donnerstag, 25. Januar 2018
18.30 Uhr - 20.00 Uhr

Donnerstag, 25. Januar 2018
20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
16.30 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
17.30 Uhr - 19.00 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Samstag, 27. Januar 2018
10.30 Uhr - 12.00 Uhr

Samstag, 27. Januar 2018
12.00 Uhr - 13.30 Uhr

Montag, 29. Januar 2018
19.45 Uhr - 21.30 Uhr

Dienstag, 30. Januar 2018
18.30 Uhr - 20.00 Uhr