Tolle Platzierungen des JC ´93 in Borgholzhausen

v.l.n.r.: Bram-Peter Riemersma, Maximilian Kortekamp, Okan Erden, Jan Nolden, Luca Maurice Mensendiek. Es fehlt Justin Boogers.

Am 1. Februar fand das 9. Piumer Pokalturnier in Borgholzhausen statt. Der JC war mit hoch motivierten Startern angereist, die alle nach der langen Winterpause heiß auf das erste Turnier des Jahres oder sogar ihrer Judokarriere waren.

In der U12 nahm Maximilian Kortekamp an seinem ersten Turnier in der Klasse bis 33kg teil. Nach einem verhaltenen Start im ersten Kampf steigerte er sich von Kampf zu Kampf, wurde mutiger, probierte immer mehr und befreite sich erfolgreich aus vielen kniffligen Bodensituationen. Am Ende ein erfreulicher 3. Platz.

Jan Nolden und Okan Erden starten in derselben Gewichtsklasse bis 48kg. Bei seinem ersten Turnier fand Okan schnell in den Kampf und konnte seinen Gegner schließlich mit Osoto-gari werfen. Im zweiten Kampf musste er gegen Jan kämpfen, der ihn nach einem Übergang vom Stand in den Boden im Haltegriff festlegte und gewann. Somit der 2. Platz für Okan. In seinem zweiten Kampf nutze Jan eine Unachtsamkeit seines Gegners, konterte ihn und gewann abermals durch Haltegriff, der 1. Platz.

Justin Boogers kämpfte zum ersten Mal in der neuen Altersklasse (U15) und somit in einer neuen Gewichtsklasse (-34kg). In seinem ersten Kampf konnte er nach anfänglichem Zögern seinen Gegner immer mehr unter Druck setzen und brachte ihn in Bedrängnis, musste sich dennoch geschlagen geben. Im zweiten Kampf ging es nach einem ausgeglichenen Kampf mit vielen Wurfansätzen in das Golden-Score. Dort wurde Justin gekontert und verlor, somit der 3. Platz.

In der U18 ging Luca Maurice Mensendiek hoch motiviert in seinen ersten Kampf bis 50kg und konnte seinen Gegner nach kurzer Zeit nach einem Sasae-Ansatz im Boden festlegen. Den zweiten Kampf musste er dann über die Zeit mit einer Strafe mehr leider abgeben, somit der 2. Platz.

Bram-Peter Riemersma kämpfte in der Gewichtsklasse bis 55kg. Seinen ersten Gegner bezwang er nach einem schnellen Übergang vom Stand zum Boden mit Haltegriff. Im zweiten Kampf führte er seinen ersten Angriff erfolgreich mit Kouchi-maki-komi zum Ippon weiter. Auch im dritten Kampf ließ er nichts anbrennen und sicherte sich souverän mit Uchi-mata den 1. Platz.

Der JC präsentierte sich somit stark und in guter Form nach der Winterpause. Die Kämpfer freuen sich auf die nächsten Turniere und Kämpfe!

Trainingszeiten des JC ´93
in der 7-Tage-Vorschau

Montag, 22. Januar 2018
19.45 Uhr - 21.30 Uhr

Dienstag, 23. Januar 2018
18.30 Uhr - 20.00 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Mittwoch, 24. Januar 2018
19.30 Uhr - 21.00 Uhr

Donnerstag, 25. Januar 2018
18.30 Uhr - 20.00 Uhr

Donnerstag, 25. Januar 2018
20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
16.30 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
17.30 Uhr - 19.00 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Freitag, 26. Januar 2018
19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Samstag, 27. Januar 2018
10.30 Uhr - 12.00 Uhr

Samstag, 27. Januar 2018
12.00 Uhr - 13.30 Uhr